Schamlippenverkleinerung

Ordination Dr. Thomas Aigner

Ordination Dr. Aigner

Neustiftgasse 17-19/8b
A-1070 Wien
+43 (0) 664 226 49 29
ordination@dr-aigner.com

www.dr-aigner.com
www.beautymed.cc
www.brustvergroesserungwien.at
www.fettabsaugungwien.at


impressum

hosted & created by
datenmanufaktur.at

Herzlich Willkommen.

Speziell bei jüngeren Frauen wurde es immer populärer, das Schamhaar zu entfernen. Die vollständige Intimrasur kam Ende der 1990er Jahre in Mode und führte dazu auch den allerletzten Intimen Bereich den Blicken preiszugeben. Dadurch entstand nun auch hier ein völlig neues ästhetisches Empfinden, welches durch die freizügige Darstellung in Magazinen und Filmen geprägt wurde. Doch nicht nur rein optische Gründe sprechen für diesen ambulanten Eingriff, es sind auch medizinische Belange die dafür sprechen.

Eine abnorme Größe und Form der Schamlippen kann Probleme bei der Intimhygiene, beim Sport wie etwa reiten, laufen oder radfahren und beim Geschlechtsverkehr verursachen. Zu grosse oder asymmetrische Schamlippen können in einem operativen Eingriff korregiert und angepasst werden.

Das äußere Geschlechtsorgan der Frau besteht aus dem Scheidengang, der Mündung der Harnröhre und der Klitoris. Es wird von der Seite her durch die grossen Schamlippen geschützt. Es kann jedoch vorkommen dass durch Geburten, starke Gewichtsabnahmen, Verlust der Hautelastizität und besonders bei sehr dünnen Frauen die kleinen Schamlippen zwischen den grossen hervortreten. Es ist dann schwierig, diese Überlappung in Unterwäsche oder Schwimmanzügen zu verstecken bzw stört sie auch bei sportlichen Aktivitäten. Oft führt ein derartiges Problem zu einer psychologischen Hürde im Sexualleben.

Eine Schamlippenkorrektur durch einen Plastischen Chirurgen kann Abhilfe schaffen und führt zu sehr guten Ergebnissen.

Operation.

Vor der Operation muss eine ausführliche Aufklärung erfolgen, wo der operative Eingriff erklärt wird und alle Wünsche und Fragen der Patientin besprochen werden. Auch ist es wichtig auf die seltenen Komplikationen wie Blutungen, Wundheilungsstörungen, Infektionen und Narbenzüge hinzuweisen. Jedoch ist eine Schamlippenkorrektur ein kleiner operativer Eingriff der meist ohne Komplikationen und zur vollen Zufriedenheit der Patientin durchgeführt wird.

Die Operation soll kurz nach dem Ende der Menstruationsblutung durchgeführt werden, um eine ausreichende Intimpflege zu ermöglichen und dadurch Komplikationen zu vermeiden. Der Eingriff erfolgt meist in lokaler Betäubung, kann jedoch auf Wunsch der Patientin in Dämmerschlaf oder Allgemeinnarkose durchgeführt werden. Die Operation wird immer ambulant durchgeführt, dass heißt, dass die Patientin wenn es ihr gut geht noch am selben Tag nach Hause gehen kann.

Vor der Operation werden die die Schamlippen vermessen, dass danach die Narben nicht auffällig sind und insbesondere der von feinen Nerven durchzogene Bereich um die Klitoris nicht verletzt wird. Bei dem Eingriff wird ein keilartiges Stück aus den inneren Schamlippen entfernt und diese dadurch verkleinert und gestrafft. Im Anschluss werden die Schamlippen mit einem sich auflösenden Faden fein vernäht. Die Operation dauert cirka eine Stunde und ist für die Patientin nicht schmerzhaft.

Post Operativ.

Nach der Operation ist mit keinen starken Schmerzen zu rechnen. Die Patientinnen berichten meist nur von einem unangenehmen Ziehen und Brennen im operierten Bereich. Es ist zu empfehlen 2 Tage Ruhe einzuhalten. Auf ausführliche Intimpflege mit Einlagen und Desinfektionsmittel ist zu achten, um Komplikationen zu vermeiden. In der Regel wird kein Verband appliziert sondern lediglich eine antibakterielle Einlage verwendet.

Heilung.

Die Abheilzeit beträgt ungefähr 10-14 Tage. Jedoch ist es möglich nach 3-4 Tagen wieder ins Berufsleben einzusteigen. Auf Geschlechtsverkehr soll 14 Tage verzichtet werden.

Eine Labioplastik wie sie im Fachmedizinisch bezeichnet wird, bringt fast immer befriedigende Ergebnisse. Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass die ursprünglichen Bedenken, dass es bei den Frauen zu einer verminderten sexuellen Berührungsempfindlichkeit kommt nicht stimmen, es sogar meist zu einer Erhöhung der Sensibilität in diesem Bereich kommt. Auch die Tatsache, dass die psychischen Probleme, die durch das Aussehen des Sexualorgans der Frau hervorgerufen werden, durch die Operation verschwinden, trägt meist zu einer generellen Entspannung vor allem bei Sexualkontakten bei.

Preise.

Die Kosten für diese Operation im Dämmerschlaf betragen 1600 Euro, in Allgemeinnarkose belaufen sich auf 2000 Euro. (inkl Spitalsaufnethalt, Op Benutzung und alle Nebenkosten!) Ich führe Beratungsgespräche immer kostenlos durch, um meinen Patientinnen die Möglichkeit zu geben mich kennen zu lernen, und in Ruhe alle ihre Wünsche und Fragen zu besprechen. Desweiteren bin ich nach Operationen immer 24 Stunden am Tag erreichbar, damit sich meine Patientinnen vollkommen sicher fühlen können.

 

Ihr Dr. Thomas Aigner
Facharzt für Plastische,
Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie